lux//allgemein lux//worte

// die city-kaart – gutes konzept in etwas angestaubter verpackung

Soweit man sich mit dem Bus öfter auf dem Gebiet der Stadt Luxemburg und einiger Umlandgemeinden bewegt, abonniert man am besten die „City-Kaart“. Für € 22,50 im Monat lassen sich damit alle Buslinien der Stadt sowie ausgesuchte weitere Linien nutzen. Die City-Kaart erhält man im Abo, wobei jeder dritte Monat nicht berechnet wird – man bezahlt im Jahr nur für 9 Monate, fährt dafür aber 12 Monate Bus. Ein ziemliches gutes Angebot, wie ich finde; zumal man am Wochenende noch einen Mitfahrer kostenlos mitnehmen kann!

Ich habe die City-Kaart vor ca. vier Jahren abonniert. Ganz einfach war das (damals?) nicht, da ich um den 20. des Monats das Abo nicht für den Folgemonat abschließen konnte, sondern aufgrund irgendwelcher umständlichen Verwaltungsprozeduren noch einen Monat warten mußte um in den Genuß des günstigen Monatstickets zu kommen. Ich hoffe jedoch, daß sich dies in der Zwischenzeit geändert hat!

In jedem Fall bekam ich damals dann per Post eine Plastik-Karte in einem recht gewöhnungsbedürftigen Layout auf welche ich seitdem jeden Monat mein Abomärkchen kleben durfte.
Auf der Rückseite des Plastikkärtchens wird der ins Museum abgeschobenen Tram gehuldigt, die in den Jahren 1938 – 1964 durch die Straßen Luxemburgs fuhr und seitdem nur in stehendem Zustand bestaunt werden darf.

Nachdem ich bereits vor vier Jahren das Design dieses Monatstickets … nun, ja, wie soll ich es ausdrücken … etwas aus der Zeit gefallen fand, habe ich mir für das Jahr 2012 ein neues Kärtchen in der Hoffnung bestellt, daß das tolle „multiplicity“ Design der neuen Busse auch bei der City-Kaart angekommen ist. Nun ja, so ganz schnell scheint es dann doch nicht zu gehen.

Hier ist sie – meine neue, alte City-Kaart!

Monatsabo im etwas anderen Design - die City-Kaart!
Auf der Rückseite: Huldigung eines leider ins Museum abgeschobenen (und jetzt im Prozess der Reaktivierung befindlichen) Verkehrsmittels.

// Weitere Infos zur City-Kaart

1 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *