// einkaufen in luxemburg

Einkaufsstraßen, -quartiere

In Luxemburg-Stadt gibt es im Innenstadtbereich zwei wichtige „Einkaufsquartiere“.

Zum einen ist dies die Fußgängerzone rund um die Grand Rue mit meist kleineren und edleren Geschäften / Boutiquen. Größere Kaufhäuser gibt es hier keine, wohl aber die Geschäfte großer Modeketten von H&M über Esprit, Zara und Massimo Dutti bis Versace. Das Publikum ist gemischt mit der Tendenz zu „sehen und gesehen werden“ – gerade am Samstag.

Das zweite Einkaufsquartier in der Innenstadt ist die Avenue de la Gare bzw. teilweise die Avenue de la Liberté. Das Preisniveau ist hier etwas günstiger und man findet die großen Eletronikfachmärkte (Saturn, Darty) sowie Kleidergeschäfte (Esprit, H&M etc. aber auch kleine Geschäfte mit „coolen“ Klamotten). Entsprechend ist das Publikum etwas jünger.

Rund um Luxemburg-Stadt gibt es zudem die obligaten Shopping-Zentren auf der grünen Wiese.

Sprachen

In Luxemburg gibt es drei offizielle Sprachen: Luxemburgisch, Deutsch und Französisch. Vor allem in Luxemburg-Stadt sowie in den südlichen Landesteilen dominiert Französisch – zumal viele Verkäufer in den Geschäften Franzosen bzw. frankophone Belgier sind, für die Luxemburg ein französischsprachiges Land ist (das man aber nicht so genau kennt und kennen will – man arbeitet ja nur hier).
Die meisten „richtigen“ Luxemburger sprechen sehr gutes Deutsch oder eben Luxemburgisch, das man als Deutscher mit etwas Übung auch verstehen kann.
Mein Trick um herauszufinden ob ein Verkäufer Deutsch spricht ist es, mit einem luxemburgischen „Moien“ zu grüßen. Das sprachlich eingeschränkte französischsprachige Personal wird mit „Bonjour“ antworten (hier ist dann auch mit Englisch oft nicht viel zu holen), alle anderen ebenfalls mit „Moien“ – und wer mit „Moien“ antwortet, kann auch in 99% der Fälle Deutsch.

Öffnungszeiten

In der Innenstadt von Luxemburg-Stadt haben die Geschäfte Montag bis Samstag meist von 10:00 bis 18:00 geöffnet. Es gibt auch zaghafte Versuche auch schonmal bis 18:30 zu öffnen.
Der Großteil des Grenzgängerpersonals will den Zug pünktlich erreichen. Es ist daher meist nicht empfehlenswert um 17:50 noch mit Kauf zu drohen.

Rund um den Bahnhof haben viele Geschäfte bis 19:00 geöffnet.

Supermärkte in der Innenstadt sind abends meist bis 18:30 oder 19:00 geöffnet.
Shopping-Zentren auf der grünen Wiese sind kundenfreundlicher und haben Montag bis Samstag bis 20:00 geöffnet, einmal in der Woche (meist freitags) bis 21:00.
Im Sommer 2012 sind die meisten Geschäfte der Innenstadt an jedem letzten Sonntag des Monats nachmittags geöffnet.

2 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *